Die Polizei nimmt den 30-Jährigen vorläufig fest. Foto: dpa-Symbolbild

Ein Bahn-Mitarbeiter beobachtet den Mann und ruft die Polizei.

Leonberg - Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn hat am Montagvormittag um 11.40 Uhr einen Asiaten am Leonberger Bahnhof beobachtet, der offenbar mit der Hand in der Hose an seinem Geschlechtsteil rumgespielt hat. Der Bahn-Mitarbeiter rief die Polizei, die den 30-Jährigen vorübergehend festnahm. Er hatte 0,7 Promille Alkohol im Blut.

Laut Polizei haben noch weitere Reisende die Tat beobachtet. Die Bundespolizei hat gegen den Mann, der im Landkreis Ludwigsburg wohnt, die Ermittlungen aufgenommen. Es steht Erregung des öffentlichen Ärgernisses im Raum. 

Zeugen und etwaige Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11 / 87 03 50 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: