Noch immer gilt an der S-Bahn-Haltestelle: In den Lift einsteigen verboten! Foto: Pressefoto Horst Rudel

Eigentlich hätte Ende April der neue Aufzug zu den S-Bahn-Gleisen im Esslinger Bahnhof eingeweiht werden sollen. Die Betonung liegt dabei eindeutig auf „eigentlich“.

Esslingen - Wenn es um das Thema Verspätungen geht, ist die Deutsche Bahn ein zuverlässiger Partner. In diesem Fall handelt es sich allerdings einmal nicht um den Bahnverkehr selber, sondern um die Aufzüge am Esslinger Bahnhof. Dafür geht es in diesem Fall auch nicht nur um Minuten oder – eventuell auch mal um Stunden. Wir reden von einem Zeitraum von rund zwei Wochen – wobei natürlich auch diese Angabe mit Vorsicht zu genießen ist. Konkret: Seit Anfang Februar erneuert die Deutsche Bahn für 300 000 Euro den Personenaufzug zu den Gleisen 7 und 8, also jenen wichtigen Bahnsteigen, an denen die S-Bahnen in Richtung Stuttgart und Kirchheim halten. Ursprünglich hatte die Bahn die Inbetriebnahme für Ende April in Aussicht gestellt. In einer Mitteilung vom 30. April musste die Bahn zwar einräumen, dass der ins Auge gefasste Termin „aufgrund von aufgetretenen Mängeln bei der fachtechnischen Abnahme“ nicht gehalten werden könne. Die Beseitigung dieser Mängel könne auch wegen des Maifeiertags erst in der darauffolgenden Woche abgeschlossen werden. Die Fertigstellung verschiebe sich auf den 10. Mai. Doch wer an diesem Freitag, eben jenem 10. Mai, an den Esslinger Bahnhof kommt, wird enttäuscht. Arbeiter sind nicht in Sicht, der Aufzug ist weiter gesperrt. Jetzt sagt die Bahn, am kommenden Dienstag solle es soweit sein. Wir warten gespannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: