Die Zahl der Salafisten in Baden-Württemberg ist laut Landesamt für Verfassungsschutz leicht gestiegen. Foto: dpa

Die Zahl der Salafisten in Baden-Württemberg ist laut Landesamt für Verfassungsschutz leicht gestiegen. Darunter finden sich auch dutzende gewaltorientierte Salafisten.

Stuttgart - Das Landesamt für Verfassungsschutz beziffert die Zahl der Salafisten im Südwesten nun auf etwa 620 - nachdem es zuletzt von rund 600 ausgegangen war. Ein Sprecher des Landesamtes in Stuttgart bestätigte am Dienstag einen Bericht der „Badischen Zeitung“. Rund 120 Salafisten würden als gewaltorientiert eingeschätzt.

Abschließende Zahlen liegen noch nicht vor

Der Salafismus bezeichnet eine rückwärtsgewandte Strömung im Islam. Salafisten wollen Staat, Rechtsordnung und Gesellschaft nach mittelalterlichen Regeln umgestalten. Insgesamt beobachtet der Landesverfassungsschutz rund 3500 Islamisten. Der im Juni veröffentlichte Verfassungsschutzbericht für 2015 hatte noch etwa 3430 Islamisten gezählt, die im Visier der Sicherheitsbehörden stehen.

Die abschließenden Zahlen für das Jahr 2016 liegen allerdings noch nicht vor. Sie werden im Frühsommer im neuen Verfassungsschutzbericht des Landes veröffentlicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: