Den Schaden eines Unfalls in Brühl bezifferte die Polizei auf rund 40.000 Euro. Foto: dpa

Ein 89-Jähriger ist im baden-württembergischen Brühl mit seinem Auto in eine Bäckerei gefahren – und hat sich selbst sowie eine Verkäuferin leicht verletzt.

Mannheim - Ein Bedienungsfehler eines 89-Jährigen verursachte gleich mehrere Unfälle im baden-württembergischen Brühl, wie die Polizei in Mannheim am Donnerstag mitteilte.

Zuerst streifte der Mann zwei entgegenkommende Autos. Anschließend fuhr er geradeaus über einen Kreisel und kam von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er frontal gegen den Masten einer Werbetafel vor einem Einkaufszentrum, bevor er er mit einem geparkten Auto kollidierte und schließlich mit seinem Wagen in den Verkaufsraum einer Bäckerei fuhr.

Bei dem Unfall zerbrachen die Fenster des Geschäfts, eine Verkäuferin wurde durch umherfliegende Glassplitter leicht verletzt. Auch der 89-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Den Schaden bezifferte die Polizei auf rund 40.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: