Ein Schäferhund hat im Landkreis Schwäbisch Hall einen Chihuahua totgebissen (Symbolfoto). Foto: dpa

In Gerabronn im Landkreis Schwäbisch Hall ist es zu einer brutalen Beißattacke eines Schäferhunds gekommen, unter der auch das eigene Frauchen leiden musste.

Gerabronn - Zu einem tödlichen Kampf zwischen zwei Hunden ist es am Montag um 10.30 Uhr in der Amlishagener Straße in Gerabronn im Landkreis Schwäbisch Hall gekommen. Das berichtet die Polizei.

Ein 65-jähriger Mann ging mit seinem Chihuahua im dortigen Bereich spazieren, als plötzlich ein Schäferhund aus einem Wohngebäude angerannt kam, sofort auf den Chihuahua los ging und sich in ihn verbiss.

Kurz darauf kam die 27-jährige Halterin des Schäferhundes hinzu und versuchte die beiden Hunde zu trennen. Der Schäferhund ließ allerdings erst von dem kleinen Hund ab, als dieser tot war.

Im weiteren Verlauf wurde die 27-jährige Frau von ihrem eigenen Hund mehrfach in beide Unterarme gebissen, so dass sie mit einem Rettungswagen in ein Klinikum verbracht werden musste. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: