Baden-Württemberg Polizei räumt Gymnasium – 18-Jähriger vermisst

Von red/dpa/lsw 

In Mosbach ist ein Gymnasium von der Polizei geräumt worden (Symbolbild). Foto: dpa
In Mosbach ist ein Gymnasium von der Polizei geräumt worden (Symbolbild). Foto: dpa

Die Polizei hat am Dienstag ein Gymnasium in Mosbach geräumt. Grund ist ein möglicherweise mit einem Messer bewaffneter Schüler, der am Vormittag als vermisst gemeldet worden war.

Mosbach - Weil ein möglicherweise mit einem Messer bewaffneter Schüler von zu Hause weggelaufen ist, hat die Polizei am Dienstag dessen Gymnasium in Mosbach räumen lassen und durchsucht. Der 18-Jährige wurde jedoch nicht auf dem Schulgelände gefunden, wie die Polizei mitteilte. Er war am Vormittag von seinen Eltern als vermisst gemeldet worden.

Den Angaben zufolge konnte die Polizei nicht ausschließen, dass der Jugendliche sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand. In der Nacht habe er seine Mutter mit einem Messer bedroht. Die Suche nach dem Gymnasiasten werde fortgesetzt.

Lesen Sie jetzt