Baden-Württemberg Meteorologen erwarten weiterhin Frost

Von red/dpa 

Auch in den kommenden Tagen werden viele die Autoscheiben kratzen müssen. Foto: dpa
Auch in den kommenden Tagen werden viele die Autoscheiben kratzen müssen. Foto: dpa

Es ist noch nicht vorbei mit den Minusgraden im Südwesten: Frost, Glätte durch überfrierende Nässe oder Schnee sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) weiterhin ein Thema.

Offenbach - Es wird noch mal winterlich in Deutschland: Nach mehreren milden Tagen sollen die Temperaturen in den kommenden Nächten vielerorts wieder in den Minusbereich absinken. Es müsse mit Frost, Glätte durch überfrierende Nässe oder Schnee gerechnet werden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach mit. Insbesondere zum Wochenende hin wird es kälter.

In der Nacht auf Samstag erwarten die Meteorologen im Harz je nach Höhenlage Tiefstwerte von Minus sechs bis Minus elf Grad. Im Bergland von Nordrhein-Westfalen, im Norden von Hessen sowie in den höheren Lagen in Sachsen geht der DWD von Temperaturen bis zu Minus acht Grad aus. Auch in den anderen Teilen Deutschlands sollen die Werte meist unter dem Gefrierpunkt liegen.

Lesen Sie jetzt