Zu einem tödlichen Brand ist es in Horb am Neckar gekommen. Foto: SDMG

Bei einem schweren Brand in seinem Wohnhaus ist ein Mann in Horb am Neckar ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei stand der Dachstuhl komplett in Flammen.

Horb a. N.ckar - Ein 91-Jähriger ist bei einem Brand in einem Doppelhaus in Horb am Neckar (Kreis Freudenstadt) ums Leben gekommen. Der Dachstuhl des Wohnhauses stand komplett in Flammen, als die Feuerwehr eintraf, wie die Polizei am Montag mitteilte. Eine Familie, die in der anderen Hälfte des Gebäudes wohnte, konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der alleine in seinem Teil wohnende Mann konnte nur noch tot geborgen werden.

Zunächst hatte eine Frau am späten Sonntagabend den Notruf gewählt und gemeldet, dass der Dachstuhl explodiert sei. Die Polizei ging aber zunächst nicht davon aus, dass es eine Explosion gab. Es sei anzunehmen, dass sich das Durchbrennen des Dachstuhls wie eine Explosion angehört habe, sagte ein Polizeisprecher. „Das Feuer bekommt dann auf einmal viel Sauerstoff und dann macht es ‚Peng’.“

Rund 60 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten waren im Einsatz. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Laut Polizei sollen am Montag Brandermittler und Kriminaltechniker ihre Arbeit aufnehmen. Auch ein Sachverständiger soll dabei helfen, die Ursache für das Feuer zu klären.