Ein Handwerker zog den Unmut eines aggressiven Kunden auf sich. Foto: dpa/Monika Skolimowska

Diesen Auftrag wird ein Handwerker aus dem Kreis Lörrach so schnell nicht vergessen: Weil er mutmaßlich unpünktlich war, schlägt ihm ein Kunde ins Gesicht. Die Ehefrau muss einschreiten.

Rheinfelden - Ein Streit zwischen einem Handwerker und seinem Kunden ist in Rheinfelden (Kreis Lörrach) aus dem Ruder gelaufen. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag hatte es am Vortag eine Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern gegeben, weil der Handwerker angeblich unpünktlich erschienen war.

Schließlich schlug der 41 Jahre alte Kunde den 60-jährigen Handwerker ins Gesicht, beschädigte dabei dessen Brille und warf ihn aus dem Haus. Der Handwerker rief die Polizei, auch weil der Auftraggeber sich weigerte, sein Werkzeug herauszurücken.

Laut Polizei konnte erst die Ehefrau ihren wütenden Mann dazu bewegen, dem Handwerker seine Sachen zurückzugeben. Ob der Handwerker tatsächlich zu spät kam, war unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: