Der 1. FC Köln hat den Befreiungsschlag in der Fußball-Bundesliga verpasst und die vierte Pflichtspiel-Niederlage in Folge kassiert.

Köln - Der 1. FC Köln hat den Befreiungsschlag in der Fußball-Bundesliga verpasst und die vierte Pflichtspiel-Niederlage in Folge kassiert. Die Mannschaft des ohnehin in der Kritik stehenden Trainers Achim Beierlorzer verlor am Abend gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:2. Köln bleibt mit sieben Zählern auf Platz 17. Den eigentlich noch bis zum 30. Juni 2020 laufenden Vertrag mit Sportchef Armin Veh löste der Effzeh mit sofortiger Wirkung auf.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: