Die Polizei hatte am Wochenende weder einiges zu tun (Symbolbild). Foto: imago images/teamwork/Achim Duwentäster

Gottesdienst , Familienfeier, Treffen auf einem Reiterhof – in Baden-Württemberg hat die Polizei am Wochenende mehr als 5000 Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt.

Stuttgart - In Baden-Württemberg hat die Polizei am Wochenende 5295 Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt. Damit wurden seit Anfang November insgesamt 165 679 Verstöße registriert, wie das Innenministerium am Montag in Stuttgart mitteilte. Mehr als 100 000 Menschen hielten sich nicht an die Maskenpflicht. Gegen Ausgangsbeschränkungen verstießen mehr als 27 000.

Auch interessant: Unser Video zu den Virus-Mutationen

Am Wochenende waren mehrere Partys aufgelöst worden. So trafen sich 34 Menschen auf einem Reiterhof in Bodman-Ludwigshafen am Bodensee. In Stutensee (Kreis Karlsruhe) feierten 49 Menschen eine Familienfeier. Die Polizei beendete zudem einen Gottesdienst in Zimmern ob Rottweil mit 105 Besuchern.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: