Winfried Hermann will das Bus-Netz ausbauen. Foto: dpa

Das Land will größere Lücken im Bahnverkehr mit gut getakteten Buslinien schließen. Das Verkehrsministerium plant dazu ein Förderprogramm in Höhe von 4,5 Millionen Euro für die Jahre 2015 und 2016.

Stuttgart - Das Land will größere Lücken im Bahnverkehr mit gut getakteten Buslinien schließen. Das Verkehrsministerium plant dazu ein Förderprogramm in Höhe von 4,5 Millionen Euro für die Jahre 2015 und 2016. „Unser Ziel ist es, schrittweise möglichst flächendeckend einen ganztägigen Stundentakt mit Zügen, Bussen oder Sammeltaxis zu erreichen“, sagte Minister Winfried Hermann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart. Das Programm soll im zweiten Quartal in Kraft treten, so dass zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 die ersten verbesserten Regiobuslinien in Betrieb gehen können. Dem Gesetz nach sind in Baden-Württemberg Stadt- und Landkreise für den Busverkehr zuständig. Das Land wird daher nur einen Teil der Kosten decken.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: