Die Polizei warnt davor, gefundene Munition mitzunehmen. Foto: picture alliance/Friso Gentsch

Am Donnerstagmorgen finden Männer bei Erdarbeiten eine Granate. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst muss einschreiten, denn sie ist noch scharf.

Bad Ditzenbach - Gefährliche Entdeckung in Bad Ditzenbach (Kreis Göppingen). Gegen 9 Uhr stießen Männer in der Kirchstraße im Ortsteil Auendorf auf eine Granate. Sie alarmierten die Polizei, wie diese mitteilt.

Wie sich herausstellte, war die amerikanische Granate noch scharf. Da sie nur unweit einer Gasleitung lag, entleerten die Versorgungsbetriebe die Leitung. Der hinzugerufene Kampfmittelbeseitigungsdienst entsorgte die Granate schließlich.

In diesem Zusammenhang weißt die Polizei darauf hin, den Fund von Munition immer sofort zu melden und auf keinen Fall mitzunehmen. Daher lobten die Beamten das Verhalten der Arbeiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: