Ariane Willikonsky Foto: Julia Bayer (Archiv)

Die Bad Cannstatterin Ariane Willikonsky ist am Freitag, 30. Dezember, im SWR Fernsehen zu sehen – gemeinsam mit Christoph Sonntag und Harald Schmidt. Das Thema: „Markenzeichen Dialekt“.

Bad Cannstatt - Im SWR-Nachtcafé ist am Freitag, 30. Dezember, auch eine Bad Cannstatterin zu Gast: Ariane Willikonsky ist Sprachtherapeutin und weiß, welch verheerende Wirkung Dialekte haben können: Dates können nach wenigen Minuten platzen, Bewerbungen scheitern, Karrieren vorschnell enden. Deshalb lehrt sie in ihrem Sprechinstitut Hochdeutsch als Fremdsprache. Die Sprecherzieherin ist überzeugt: „Das Wesen der Menschen spiegelt sich in ihrer Sprache.“

Die Bad Cannstatterin ist zu dem Thema „Markenzeichen Dialekt“ eingeladen – genauso wie der Entertainer Harald Schmidt, die Mainzer Fastnachtsikone Margit Sponheimer, Plattdeutsch-Fan Yared Dibaba, die sächsische Dschungelcamp-Königin Melanie Müller, die bayerische Jodelweltmeisterin Andrea Wittmann und der Kabarettist Christoph Sonntag. Sie alle sind ab 22 Uhr zu Gast bei Michael Steinbrecher im SWR Fernsehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: