Jessica Paszka erwartet ihr erstes Kind. Foto: imago images / Future Image

Ex-"Bachelorette" Jessica Paszka hat auf Instagram verraten, warum sie so lange mit der Verkündung ihrer Schwangerschaft gewartet hat und unter welchen Beschwerden sie in den ersten Monaten litt.

Jessica Paszka (30) und Johannes Haller (32) erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Das hat die Ex-"Bachelorette" mit einem Video auf Instagram verkündet. In ihren Instagram Stories hat sie nun erklärt, warum die frohe Botschaft trotz der Spekulationen ihrer Fans auf sich warten ließ.

Sie habe eine große Angst vor der Öffentlichkeit verspürt und wolle ihr Baby beschützen. "Dass ich in der Öffentlichkeit stehe, ist eine Sache, aber mit meinem Baby, das ist wieder eine ganz andere Sache. Trotzdem habe ich mich dazu entschieden, es doch öffentlich zu machen und es mit euch zu teilen und es freut mich und ist eine super Erleichterung", betonte Paszka.

Sie hat sich bei ihren Fans verplappert

Auch die ersten Schwangerschaftsprobleme konnte sie bereits hinter sich lassen. Sie habe oft Dinge wie Kaffee nicht riechen oder bestimmte Lebensmittel nicht essen können. "Damit habe ich mich bei euch öfter auch mal verplappert. Ich hatte wirklich drei Monate eine starke Übelkeit, dass ich mich so aufraffen musste, hier in die Kamera zu sprechen, ohne dass ich mich nicht gleich übergebe, das war wirklich eine Herausforderung", erklärte sie ihrer Instagram-Community.

Paszka war die "Bachelorette" der vierten Staffel der Kuppelshow im Jahre 2017. Damals schenkte sie im Finale eigentlich dem Metal-Schlagzeuger David Friedrich (31) ihre letzte Rose, Haller musste sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Später funkte es dann aber doch: Anfang Oktober 2020 gaben die beiden ihre Beziehung bekannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: