Nach einem schweren Unfall auf der B29 bei Winterbach wird die Unfallstelle untersucht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Ein Autofahrer kommt aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab, schanzt über die Leitplanke, überschlägt sich mehrfach und kommt schließlich auf der B29 zum Stehen.

Winterbach - Ein Autofahrer hat am Mittwochabend gegen 19.20 Uhr auf der B29 in Fahrtrichtung Aalen in der Nähe der Anschlussstelle Winterbach (Rems-Murr-Kreis) einen schweren Unfall verursacht.

Wie die Polizei mitteilte, war der 44-Jährige auf der parallel liegenden Ostlandstraße unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve von der Straße abkam und von der Leitplanke ausgehebelt wurde. Das Fahrzeug fuhr daraufhin über den Graben auf die Bundesstraße zu. Der Passat überschlug sich im Graben mehrfach, schanzte über die Leitplanke der Bundesstraße und kam auf der B29 zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei aus dem Auto geschleudert. Er kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Zu der Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die B29 in Richtung Aalen musste für drei Stunden gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: