Ein Opel Corsa krachte aus bislang ungeklärter Ursache in die Mittelleitplanke. Foto: Phillip Weingand (Symbolbild)

Am Donnerstagmorgen kommt es auf der B27 auf Höhe des Fasahnenhofs in Stuttgart-Möhringen zu einem Verkehrsunfall. Die Folge ist ein kilometerlanger Stau im morgendlichen Berufsverkehr.

Stuttgart - Am Donnerstagmorgen hat ein Unfall auf der B27 auf Höhe des Fasanenhofs in Stuttgart-Möhringen einen langen Stau im morgendlichen Berufsverkehr verursacht. Die Pendler konnten zeitweise nur noch Schritttempo fahren.

Laut Polizei war ein Opel Corsa gegen 7.15 Uhr am Donnerstagmorgen auf der B27 in Fahrtrichtung Stuttgart aus noch unbekannter Ursache ins Schleudern gekommen und gegen die Mittelleitplanke gekracht. Die linke und die mittlere Spur mussten nach dem Unfall gesperrt werden.

10.000 Euro Schaden

Durch die Sperrung staute es sich von der Auffahrt der B312 bis zur Unfallstelle auf der B27 auf Höhe des Fasanenhofs in Stuttgart-Möhringen. Gegen 7.50 Uhr wurden die beiden gesperrten Spuren wieder freigegeben. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: