Die Polizei sucht nach dem Vorfall am Samstag Zeugen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Friso Gentsch

Eine 44-jährige Autofahrerin wird am Samstag auf der B10 zur Geisterfahrerin. Nur dank der schnellen Reaktion eines anderen Fahrers kann ein Zusammenstoß verhindert werden.

Stuttgart-Hedelfingen - Eine 44-jährige VW-Fahrerin ist am Samstagabend offenbar in falscher Fahrtrichtung auf der B10 bei Stuttgart-Hedelfingen unterwegs gewesen. Dabei wurde ein bislang unbekannter Autofahrer gefährdet.

Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau gegen 17.15 Uhr auf Höhe der Otto-Hirsch-Brücken entgegen der Fahrtrichtung die Rampe der B10 hinab. Ein aus Richtung Stuttgart entgegenkommendes Auto musste der Frau ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Die 44-Jährige wollte anschließend noch auf der Abfahrt der B10 ihren Wagen wenden, wobei sie eine Leitplanke beschädigte.

Verständigte Polizisten trafen die Frau anschließend auf einem nahe gelegenen Parkplatz an und kontrollierten sie. Zeugen, insbesondere der Autofahrer, der zuvor ausweichen musste, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07 11/89 90 35 00 beim zuständigen Polizeirevier zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: