Auf der B27 sind ein Peugeot und ein BMW zusammengestoßen. Foto: dpa

Drei Personen werden nach einem schweren Verkehrsunfall ins Krankenhaus gebracht. Ein 83-Jähriger hatte auf der Bundesstraße 27 beim Abbiegen wohl ein anderes Fahrzeug übersehen.

Kirchheim am Neckar - Drei zum Teil schwer verletzte Personen und zwei nicht mehr fahrbereite Autos – das ist die Bilanz eines Unfalls am Samstagmittag in Kirchheim am Neckar (Kreis Ludwigsburg). Zudem musste in der Folge die B 27 für die Unfallaufnahme in beide Richtungen für einige Zeit voll gesperrt werden.

Feuerwehr befreit den Unfallverursacher

Wie die Polizei berichtet, war ein 83 Jahre alter Autofahrer gegen 13 Uhr mit seinem Peugeot auf der Landesstraße zwischen Bönnigheim und Kirchheim unterwegs. An der Einmündung zur B 27 wollte er nach links in Richtung Lauffen abbiegen. Dabei übersah er einen BMW. Dessen Fahrer war von Lauffen in Richtung Kirchheim unterwegs. Im Einmündungsbereich kollidierten die Fahrzeuge. Dabei wurde der Peugeot-Fahrer, dessen 84-jährige Beifahrerin sowie der BMW-Fahrer verletzt. Der Unfallverursacher musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Auch seine Beifahrerin und der BMW-Fahrer mussten zur weiteren ärztlichen Versorgung in eine Klinik eingeliefert werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: