Das Auto geriet beim Teiler von B 29 und B 14 in Brand. Foto: 7aktuell.de/Moritz Bassermann

Am frühen Freitagmorgen hat beim Teiler der beiden Bundesstraßen ein Auto lichterloh gebrannt. Das Feuer griff auf eine Böschung über – das Fahrzeug wird komplett zerstört.

Waiblingen - Auf der B 14 bei Waiblingen (Rems-Murr-Kreis), kurz hinter dem Teiler zur B 29, ist am frühen Freitagmorgen ein Auto in Flammen aufgegangen. Die Fahrerin eines Mercedes war gegen 3.30 Uhr in Richtung Backnang gefahren. Sie erkannte im Rückspiegel Flammen und lenkte sofort auf den Standstreifen.

Die Polizei vermutet technischen Defekt

Kurz darauf erfasste das Feuer das Auto vollständig. Die Waiblinger Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften an – sie konnte jedoch nicht verhindern, dass der Mercedes vollständig ausbrannte. Das Feuer griff auch auf eine Böschung über, die Feuerwehr konnte die Flammen nach einiger Zeit löschen.

Die Polizei beziffert den Schaden auf rund 6000 Euro. Sie vermutet einen technischen Defekt als Ursache. Jetzt muss geprüft werden, ob auch die Fahrbahndecke durch die große Hitze des Brandes Schaden genommen hat.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: