Die B-10-Ausfahrt Am Westkai wird von April an für ein halbes Jahr gesperrt. Die Fernwärmeleitung im Untergrund und die Fahrbahndecke müssen erneuert werden. Foto: Kuhn

Die B-10-Ausfahrt Hedelfingen wird von April an für ein halbes Jahr gesperrt. Grund sind Arbeiten an der Fernwärmeleitung und die Fahrbahnerneuerung. Der Verkehr wird über den Hafen umgeleitet.

Hedelfingen - Hedelfingen wird in diesem Jahr zu einer Großbaustelle werden und Autofahrern wird von Frühjahr an viel Geduld abverlangt: Die Heumadener Straße oberhalb des Dürrbachkreisels wird umgestaltet. Zudem soll das Regenüberlaufbecken am Hedelfinger Platz saniert werden und die Netze BW muss das Fernwärmenetz in der Straße Am Westkai dringend erneuern. „Die Leitung ist eine wichtige Trasse für die mittlere Neckarschiene. Sie stellt die Verbindung zwischen den Kraftwerken Altbach, Gaisburg und Münster her“, erklärte Klaus Bubeck, Teamleiter der EnBW Fernwärme, den Hedelfinger Bezirksbeiräten.

Fernwärmetrasse versorgt 25 000 Haushalte

Rund 25 000 Haushalte, 1300 Firmen und etwa 300 öffentliche Gebäude werden durch die Fernwärmetrasse versorgt. Auf ihr verlaufen zwei Leitungen nebeneinander: In einem Rohr strömt der siedend heiße Fernwärme-Dampf von den Kraftwerken, in dem parallel dazu verlaufenden fließt das erkaltete Wasser zurück. Sichtbar sind die großen Rohre beispielsweise im Bereich der Hedelfinger Schleuse und entlang der B 10. Doch viele Rohre liegen in der Erde. „Und sie sind in die Jahre gekommen“, sagt Ralf Bücheler von Netze BW. In den vergangenen Jahren führten Risse zu Rohrschäden. Wasserdampf entwich. Ein neuralgischer Punkt ist die auch von Lastwagen stark befahrene B-10-Ausfahrt im Bereich Am Westkai/Otto-Hirsch-Brücken. Im Straßenbelag gibt es Spurrillen, Setzungen, geflickte Stellen und Risse. Zudem müssen die Entwässerungseinrichtungen in der Straße neu geordnet werden. „Wir haben uns deswegen entschlossen, die Straße zu erneuern“, sagt Alma Osmanagic vom Tiefbauamt. Angesprochen auf die Fahrbahnsanierung hat sich die Netze BW entschlossen, zuvor die Leitungen im Untergrund zu erneuern. „Wir werden die alten Rohre sowie die Leit- und Steuerkabel auf einer Länge von etwa 300 Metern herausnehmen und durch neue ersetzen“, so Bücheler.

Umleitung über Ausfahrt Hafen-Süd

Mit den vorbereitenden Arbeiten wird Ende März begonnen werden. Von Mitte April bis Oktober wird die B-10-Ausfahrt dann für den Verkehr gesperrt sein. Wer von der Bundesstraße aus Richtung Esslingen nach Hedelfingen, Heumaden, Obertürkheim, Wangen oder ins Hafengebiet fahren will, muss die B-10-Ausfahrt Hafen Süd nutzen. Von dort wird der Verkehr über die Neckarbrücke und die Straße Mittelkai zu den Otto-Hirsch-Brücken geführt. Die Straße Am Westkai wird von den Otto-Hirsch-Brücken neckaraufwärts in Fahrtrichtung B-10-Ausfahrt als halbseitige Einbahnstraße geführt. Damit können die dort ansässigen Unternehmen angefahren werden.

Doch wie können die Lastwagen den Westkai wieder verlassen? „Für sie wird auf Höhe der bisherigen B-10-Ausfahrt eine provisorische Auffahrt auf die B 10 eingerichtet, die sie über den Wender bei Gebäudenummer 51 erreichen“, erklärt Osmanagic. Sobald die Netze BW ihre Leitung verlegt haben, starten die eigentlichen Straßenbauarbeiten. Statt zwei Schichten wie bisher, wird der Westkai von der B-10-Ausfahrt bis zu den Otto-Hirsch-Brücken einen durchgängig dreischichtigen Belag mit Unterbau erhalten. Am Ende des Gesamtprojekts folgt ein heißes Wochenende: Auch der wichtige Knoten Am Westkai/Otto-Hirsch-Brücken bekommt eine neue Fahrbahndecke. „An einem Wochenende werden von Freitagnacht bis Montagfrüh die Kreuzung gesperrt und eine großräumige Umleitung eingerichtet werden“, sagt Osmanagic.

Weitere Baustellen

„Und die anderen Baustellen im Stadtbezirk?“ wollten die Bezirksbeiräte wissen. Im April wird vermutlich auch die Umgestaltung der Heumadener Straße beginnen. Dort werden eine Busspur eingerichtet und der Dürrbachkreisel verändert. „Die Arbeiten am Regenüberlaufbecken der Stadtentwässerung Stuttgart am Hedelfinger Platz müssen aber verschoben werden“, sagt Osmanagic. Sie können nach Ende der Maßnahmen im Westkai, also im Herbst, angegangen werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: