Etliche Menschen nahmen am Autokorso gegen die Corona-Maßnahmen teil. Foto: 7aktuell.de/Andreas Werner/7aktuell.de | Andreas Werner

Am Mittwoch haben sich in Stuttgart viele Menschen zu mehreren Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen getroffen. Bei der Abschlusskundgebung im Rahmen eines Autokorsos verstießen etliche Teilnehmer gegen die Corona-Regeln.

Stuttgart - Am Mittwochnachmittag haben sich etliche Menschen an verschiedenen Plätzen in Stuttgart getroffen, um im Rahmen mehrerer angemeldeter Versammlungen gegen die Coronamaßnahmen zu demonstrieren. Während die Demonstrationen in der Stuttgarter City weitestgehend ohne nennenswerte Zwischenfälle verliefen, zählte die Polizei bei einem Autokorso durch die Innenstadt viele Teilnehmer, die gegen die Corona-Regeln verstießen.

Wie die Beamten berichten, überwachten die Einsatzkräfte viele zentrale Plätze in der Innenstadt, wie den Schlossplatz, Karlsplatz, Marktplatz, Wilhelmsplatz, Kronprinzplatz sowie den Marienplatz. Unter den Teilnehmern waren laut Polizei viele Personen, die zu der Querdenker-Bewegung gehören. Die Demonstranten kamen einzeln oder in Kleinstgruppen auf die Plätze und hielten in den meisten Fällen die notwendigen Abstände ein. Polizeiliche Kommunikationsteams mussten allerdings vereinzelt Teilnehmer auf die Einhaltung der Corona-Regeln und die von der Versammlungsbehörde erlassenen Auflagen hinweisen, bevor sie diese umsetzten.

Teilnehmer des Korsos verstoßen gegen Corona-Regeln

Eine weitere Demonstration war als Autokorso angemeldet, der beim Cannstatter Wasen begann. Der mehrere Kilometer lange Korso bewegte sich in die Stuttgarter City, wo bei der Versammlung mit dem Titel „Politsatire gegen die Coronamaßnahmen - weiße Mutanten“ einige Teilnehmer keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen. Nach der Rückkehr zum Wasen fand eine Abschlusskundgebung mit dem Titel „Auto- und Motorradkorso gegen die weiche Impfpflicht“ stattfand. Dort trugen der Polizei zufolge etliche Fahrzeuginsassen keine Mund-Nasen-Bedeckungen, als sie aus ihren Autos ausstiegen und unterschritten dabei auch teilweise die einzuhaltenden Abstände.

Von insgesamt 37 Personen wurden die Personalien festgestellt. Außerdem melden die Beamten 14 Verstöße gegen die Pflicht zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung bei der Abschlusskundgebung des Korsos auf dem Wasen der Bußgeldbehörde. Fünf weitere Personen, bei denen es sich um Passanten im Akademiegarten ohne Bezug zu den Demonstrationen handelt, in einer Gruppe ohne nötige Abstände unterwegs.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: