Volksfest auf dem Wasen: Da werden die Parkplätze knapp. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Turn-WM, VfB-Spiel und Volksfest – am Freitagabend geht es rund im Neckarpark. Und außer dem Riesenrad wird sich wohl kein Rad drehen. Veranstaltungsbesucher, die mit dem Auto kommen, finden nur wenige Parkplätze und müssen mit langen Staus rechnen.

Stuttgart - (dud). Selbst für den viele Veranstaltungen gewohnten Neckarpark ist am Freitag, 4. Oktober, ein Ausnahmetag. Auf dem Wasen findet das Cannstatter Volksfest statt, wo wegen des Brückentags ein größerer Andrang als sonst zu erwarten ist. Direkt daneben finden vom Nachmittag an in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle die Turn-Weltmeisterschaften mit wohl mehr als 8000 Zuschauern statt, einen Steinwurf weiter empfängt im Stadion um 18.30 Uhr der Zweitliga-Spitzenreiter VfB Stuttgart den SV Wehen Wiesbaden vor mindestens 50 000 Zuschauern. Da wegen des Volksfests weniger Parkplätze auf dem Wasen zur Verfügung stehen, empfiehlt die Stadt, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Bei der An- und Abfahrt sei mit starken Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Weitere Baustellen

Verschärft wird die Situation durch Straßenbaustellen im Stadtgebiet. So ist beispielsweise die Hedelfinger Filderauffahrt total gesperrt. Die örtliche Umleitung wird den zusätzlichen Veranstaltungsverkehr aber nicht aufnehmen können. Zudem ist die Mercedesstraße ab der Talstraße in Richtung Stadion von 16 Uhr an gesperrt. Nach Spielende sind Tal- und Mercedesstraße von 20 bis etwa 21.30 Uhr gesperrt. Veranstaltungsbesucher können P+R-Plätze, S-Bahnen und die Stadtbahnlinie U 11 nutzen. Allen anderen Verkehrsteilnehmern wird geraten, den Neckarpark zu meiden und auf andere Strecken auszuweichen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: