Der 36-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/Uli Deck

Der Polizei ist bei einer Verkehrskontrolle in Stuttgart-Vaihingen ein 36-Jähriger ins Netz gegangen, der sich mit gefälschten Dokumenten ausgewiesen haben soll. Der Mann wurde mittlerweile einem Haftrichter vorgeführt.

Stuttgart-Vaihingen - Ein 36 Jahre alter Autofahrer soll sich bei einer Verkehrskontrolle in der Nacht zum Freitag in Stuttgart-Vaihingen mit gefälschten Dokumenten ausgewiesen haben. Außerdem soll er keinen Führerschein besitzen. Er wurde festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt.

Wie die Polizei berichtet, kontrollierten Beamte den 36-Jährigen gegen 1 Uhr in der Seerosenstraße. Dabei soll er sich mit einer rumänischen ID-Karte sowie einem rumänischen Führerschein ausgewiesen haben. Als sich die Beamten die Dokumente näher anschauten, ergab sich der Verdacht, dass die Ausweise gefälscht sein könnten und sich der Mann illegal in Deutschland aufhalte. Laut Polizei soll es sich bei den Dokumenten um Totalfälschungen handeln.

36-Jähriger vor dem Haftrichter

Der 36-Jährige, der aus Montenegro stammt, wurde festgenommen und am Freitag einem Haftrichter vorgeführt.

Bereits am vergangenen Montag ist der Polizei ein 34 Jahre alter Mann, ebenfalls bei einer Verkehrskontrolle, ins Netz gegangen, der seit Jahren illegal in Deutschland leben soll.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: