Protestaktion wegen der A8-Sperrung in Gruibingen im Sommer Foto: Leif Piechowski

Aufgrund von Rodungsarbeiten der Bahn wird die A 8 von Samstag, 6 Uhr, bis Sonntag, 22 Uhr, in Richtung Ulm zwischen den Anschlussstellen Mühlhausen und Merklingen komplett gesperrt. Die Gruibinger Protestbewegung Gegenverkehr hat erneut Störaktionen angekündigt.

Göppingen - Aufgrund von Rodungsarbeiten der Bahn wird die A 8 von Samstag, 6 Uhr, bis Sonntag, 22 Uhr, in Richtung Ulm zwischen den Anschlussstellen Mühlhausen und Merklingen komplett gesperrt. Das Regierungspräsidium (RP) Stuttgart empfiehlt, den Bereich weitläufig zu umfahren oder die Umgehungsstrecke von der Anschlussstelle Mühlhausen über die B 466 nach Geislingen zur Anschlussstelle Merklingen zu nutzen. Die Gruibinger Protestbewegung Gegenverkehr hat erneut Störaktionen angekündigt.

Gruibingen leidet seit Jahren unter der Verkehrsbelastung, die durch Sperrungen der A 8 verursacht werden. Aufgrund der Vollsperrungen des Lämmerbuckeltunnels im Sommer wegen Sanierungsarbeiten formierte sich im Dorf das Aktionsbündnis Gegenverkehr, das die Verkehrsbelastung nicht länger hinnehmen wollte. „Wir verursachen Stau bis nach Karlsruhe“, kündigte Joachim Stumpf, Gründungsmitglied der Bewegung, damals an. Traktoren, die Schleife fuhren, und Protestler, die durch Ampeldrücken möglichst viele Rot-Phasen verursachten, behinderten den Verkehr im Ort. Der Protest zeigte Wirkung – das RP strukturierte die Sanierungsmaßnahmen im Tunnel um. Die A 8 wurde nur noch nachts gesperrt. Damit konnten auch die Gruibinger leben.

„Warum die Autobahn wieder tagsüber gesperrt wird, will sich mir überhaupt nicht erschließen“, ärgert sich Stumpf. „Am Dienstag war die A 8 erst wegen eines Unfalls komplett gesperrt. Das war ein schöner Vorgeschmack darauf, was uns am Wochenende erwartet“, sagt er. Robert Hamm, Sprecher des RP, nannte die Wochenendsperrungen der A 8 in Zusammenhang mit den Rodungsarbeiten „alternativlos“. Die zweite Sperrung der A 8 findet von Freitag, dem 28. 11., von 22 Uhr bis Sonntag, 30. 11., 22 Uhr, statt. Eine weitere Sperrung ist von Freitag, 5. 12., ab 22 Uhr bis Sonntag, 7. 12., 22 Uhr, angekündigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: