Drei Kühe waren von einem Aussiedlerhof zwischen Heddesheim und Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) ausgebüxt (Symbolbild). Foto: dpa

Mehrere Kühe sind von einem Aussiedlerhof im Rhein-Neckar-Kreis ausgebüxt und haben den Verkehr auf der Autobahn lahmgelegt. Ein Tier wurde von Polizeibeamten erschossen.

Ladenburg - Entlaufene Kühe haben am Dienstag den Verkehr am Autobahnkreuz Weinheim kurzzeitig lahm gelegt - und die Polizei auf Trab gehalten. Drei Tiere waren von einem Aussiedlerhof zwischen Heddesheim und Ladenburg (Rhein-Neckar-Kreis) ausgebüxt.

Eine Kuh konnte rasch eingefangen und wieder auf den Bauernhof zurück gebracht werden, wie die Polizei weiter mitteilte. Die beiden anderen Kühe rannten Richtung A 5, so dass die Autobahn zwischen dem Autobahnkreuz Weinheim und der Anschlussstelle Ladenburg in Richtung Heidelberg am Nachmittag für wenige Minuten gesperrt werden musste. Ein Tier wurde von Polizeibeamten erschossen.

Die dritte Kuh entkam zunächst, wurde dann aber in Heddesheim aufgespürt und nach einigen Mühen mit einem Strick eingefangen. Die gesperrte Bahnstrecke Karlsruhe-Frankfurt wurde nach 40 Minuten Sperrung wieder frei gegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: