Die Polizei berichtet von einer unglücklichen Verkettung von Ereignissen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Lkw fährt einem Porsche auf, nachdem deren Fahrerin bremsen muss. Ihr Fahrzeug muss abgeschleppt werden, der Sachschaden ist hoch.

Ludwigsburg - Eine 59 Jahre alte Porsche-Fahrerin hat leichte Verletzungen erlitten, nachdem ihr am Dienstag gegen 4.20 Uhr auf der Bundesautobahn 81 zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Leonberg-Ost (Kreis Ludwigsburg) ein Lkw ins Heck fuhr.

Laut Polizei ereignete sich der Unfall wie folgt: Die Porsche-Fahrerin, die aus Richtung Heilbronn kam und die mittlere Spur nutzte, wollte auf die A8 in Richtung Stuttgart fahren. Vor ihr befand sich ein Fahrer, der kurz vor der Anschlussstelle Leonberg-Ost stark abbremste und nach links zog. Die Polizei vermutet, dass er irrtümlich davon aus ging, nur diese Spur führe weiter Richtung Stuttgart.

Die 59-Jährige erkannte demnach das Bremsmanöver des Fahrers vor ihr und bremste ebenfalls ab. Ein 44 Jahre alter Lkw-Fahrer hinter ihr bemerkte das seinerseits vermutlich zu spät und fuhr der Porsche-Fahrerin auf. Der Porsche wurde dadurch so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Polizei schätzt den Gesamtsachschaden auf etwa 50.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: