In zehn Jahren soll der Albaufstieg deutlich staufreier sein als bisher. Foto: dpa/Stefan Puchner

Seit Jahrzehnten wird darüber diskutiert. Nun soll es losgehen: Der Ausbau der Autobahn A 8 nach München wird an ihrem Nadelöhr forciert. Allerdings gibt es Kritik einer Bürgerinitiative am Drackensteiner Hang.

Mühlhausen - Erste Überlegungen, den Albaufstieg der Autobahn A 8 zwischen Mühlhausen und Hohenstadt sechsspurig auszubauen, hat es bereits in den 1970er Jahren gegeben. Seither sind immer wieder neue Jahreszahlen aufgetaucht, wann die Umsetzung dieses verkehrstechnischen Großprojekts tatsächlich in Angriff genommen werden sollte. Doch mal scheiterte es daran, dass sich kein privater Investor finden ließ, mal zogen sich die Planungen erheblich in die Länge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: