So jubelnd wie hier beim letzten Aufeinandertreffen würden die Fans ihre Mannschaft gern am Sonntag sehen. Foto: dpa

Der VfB reist am Sonntag (15.30 Uhr) zum 1. FC Köln. Die Kölner sind kein einfacher Gegner für die Roten – zumindest wenn es nach Zahlen geht.

Stuttgart - Am Sonntag muss der VfB Stuttgart beim 1. FC Köln ran. In der Hinrunde schlugen sich die Roten mit einem 2:1 erfolgreich. Die vergangenen drei Spiele in der Bundesliga konnte der VfB für sich entscheiden (drei mal 1:0), die Fans hoffen, dass sich das auch in Köln fortsetzt. Doch was sagt die Statistik zum Spiel gegen die Kölner?

Insgesamt sind die Ergebnisse der letzten zehn Spielen recht ausgeglichen. In den letzten zehn Bundesliga-Spielen konnte der VfB sieben Mal punkten (vier Siege, drei Unentschieden). Allerdings schnitt der 1. FC Köln nur unwesentlich schlechter ab (drei Siege, drei Unentschieden).

Schlechte Auswärts-Bilanz

Blickt man auf die Gesamt-Statistik der Begegnungen mit dem aktuell Tabellenletzten, sieht die Bilanz nicht ganz so rosig aus – zumindest für die Auswärtsspiele in Köln. Auswärts wurden bisher durchschnittlich nur 0,88 Punkte geholt. Von 16 Vereinen, gegen die es auswärts Punkte zu holen gilt, steht Köln auf Platz Sechs (RB Leipzig ausgenommen, da es bisher nur ein Aufeinandertreffen gab). Nur gegen fünf andere Mannschaften gelang es dem VfB noch schlechter, Punkte einzufahren.

In den 87 Bundesliga-Duellen erzielte der VfB zudem 1,66 Tore im Durchschnitt – das macht Platz sechs im Tor-Ranking. 28 Siege sprangen dabei für Stuttgart heraus, Platz sieben im Liga-Vergleich. Gegen die 28 Siege stehen 35 Niederlagen und 24 Unentschieden.

Ausgeglichenes Torverhältnis

Auf heimischen Terrain konnten gegen die Kölner durchschnittlich zwar 1,59 Punkte geholt werden. Im Ligavergleich macht das Platz 13. Nur gegen Leverkusen, Augsburg und München sieht die Heimbilanz noch schlechter aus. Zum Vergleich: Platz 1 belegt der SC Freiburg mit durchschnittlich 2,41 geholten Punkten.

Das Torverhältnis aller 87 Partien steht vor der Partie bei 144:142 aus Sicht der Stuttgarter, was im Umkehrschluss bedeutet, dass statistisch gesehen 3,3 Tore pro Spiel fallen, wenn der VfB gegen die Kölner spielt. Den Fans des VfB würde wohl auch ihr neues Lieblings-Ergebnis 1:0 reichen, um sich weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: