Mischa Zverev ist im Viertelfinale gescheitert. Foto: AFP

Der Siegeszug von Mischa Zverev endet im Viertelfinale von Melbourne: Der ungesetzte Hamburger musste sich bei den Australian Open dem Schweizer Roger Federer geschlagen geben.

Melbourne - Tennisprofi Mischa Zverev hat das Halbfinale der Australian Open klar verpasst. Der Hamburger scheiterte am Dienstag in Melbourne mit 1:6, 5:7, 2:6 am Schweizer Roger Federer. Zverev war durch den Sieg über den Weltranglisten-Ersten Andy Murray unerwartet in sein erstes Viertelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier eingezogen.

Der 35-jährige Federer, der die Australian Open schon viermal gewann, trifft im Halbfinale am Donnerstag auf seinen Landsmann Stan Wawrinka. In den Viertelfinals am Mittwoch spielen der Belgier David Goffin gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow und der Spanier Rafael Nadal gegen den Kanadier Milos Raonic.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: