Serena Williams (links) und Eugenie Bouchard trafen in der zweiten Runde der Australian Open in Melbourne aufeinander. Foto: AFP

Im Abendprogramm der Australian Open in Melbourne elektrisiert das Match zwischen Serena Williams und Eugenie Bouchard die Massen. Das Ergebnis ist am Ende allerdings deutlich.

Melbourne - Die 23-malige Grand-Slam-Siegerin Serena Williams hat sich auch in ihrem zweiten Match bei den Australian Open in Melbourne keine Blöße gegeben. Die 37 Jahre alte US-Amerikanerin gewann gegen Eugenie Bouchard aus Kanada 6:2, 6:2 und erreichte ohne Satzverlust die dritte Runde.

Williams hatte kaum mehr Mühe als beim 6:0, 6:2 zum Auftakt gegen Tatjana Maria (Bad Saulgau). Für Deutschlands Tennis-Ikone Steffi Graf ist es nur eine Frage der Zeit, bis Williams den Grand-Slam-Rekord der Australierin Margaret Court (24 Titel) einstellen wird. „Ich weiß nicht, ob sie es hier schafft, aber ich glaube absolut daran, dass es ihr gelingen kann“, sagte Graf der Tageszeitung Herald Sun bei einem ihrer seltenen Besuche in Melbourne.

Am Samstag bekommt es Williams mit Dajana Jastremska aus der Ukraine zu tun. Die langjährige Weltranglistenerste gibt ihr Comeback bei den Australian Open, die sie 2017 bereits in der achten Woche schwanger zum siebten Mal gewonnen hatte. Im vergangenen Jahr pausierte Williams Down Under nach der Geburt ihrer Tochter Olympia.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: