Prominente, Amtsträger, Normalos: Der Remshaldener Fotograf Peter Schuster hat Menschen seines Heimatorts porträtiert. Heute eröffnet seine Ausstellung.

Remshalden - Monatelang hat der Fotograf Peter Schuster daran gearbeitet, den Menschen seines Heimatorts Remshalden (Rems-Murr-Kreis) ein fotografisches Denkmal zu setzen. Vor seiner Linse standen Kinder, Erwachsene, Amtsträger und Prominente – und nun ist sein Werk vorerst vollendet: Schusters Ausstellung „Leute aus Remshalden“ mit 56 Porträtfotos wird heute um 19 Uhr im Remshaldener Rethaus eröffnet. Erwartet werden rund 400 Gäste.

Die Fotos sind ausdrucksstark. Manche ernst und würdevoll, viele humorvoll – etwa der ehemalige Grunbacher Pfarrer Ludwig Mattes, der sich mit einer aufblasbaren E-Gitarre und auf Rollschuhen ablichten lassen hat. Manche Fotos zeigen Normalbürger bei ihren Hobbies, andere dagegen regionale und auch internationale Berühmtheiten: Unter anderem standen Waldo Weathers, der einst für James Brown Saxofon gespielt hat, die Westernreiterin Silke Woitaschek und die Kugelstoßerin Alina Kenzel, U-20-Weltmeisterin, vor seiner Linse.

Unsere Zeitung hatte Peter Schuster beim Fotoshooting mit einer Parkour-Gruppe begleitet. Dabei ist unser Video entstanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: