Eine zweistellige Zahl von Deutschen befindet sich derzeit in den betroffenen Gebieten in China. Foto: AFP/CHAIDEER MAHYUDDIN

Die Bundesregierung plant, deutsche Staatsbürger aus China zurückzuholen. Außenminister Heiko Maas gab etwaige Pläne in diese Richtung am Montag bekannt. Grund ist der Ausbreitung des neuen Coronavirus.

Berlin - Die Bundesregierung erwägt wegen der Ausbreitung des neuen Coronavirus, ausreisewillige Deutsche aus China auszufliegen. Eine mögliche Evakuierung werde in Betracht gezogen, sagte Außenminister Heiko Maas (SPD) am Montag in Berlin. Demnach geht das Auswärtige Amt von einer zweistelligen Zahl von Deutschen in der besonders betroffenen Region aus.

Der Krisenstab sei am Montagvormittag zusammengekommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Andere Länder wie Frankreich und die USA haben solche Rückholaktionen bereits in die Wege geleitet.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.