Roy Fischer vor seinem Laden in der Stuttgarter Straße Foto: Kuhnle/Archiv

Ludwigsburg verliert ein weiteres bekanntes Geschäft: Zum Ende dieses Jahres schließt Roy Fischer seinen Sportfachhandel Tempomacher. Für seine Zukunft hat er konkrete Pläne.

Ludwigsburg - Ludwigsburg verliert ein weiteres bekanntes Geschäft: Zum Ende dieses Jahres schließt Roy Fischer seinen Sportfachhandel Tempomacher. Nach mehr als 25 Jahren im Einzelhandel sei er „ein bisschen amtsmüde“ geworden, erklärt Fischer und versichert, dass die Schließung seines Ladens nichts mit der Eröffnung des Sportgeschäfts Decathlon im Marstall am kommenden Donnerstag zu tun habe.

Roy Fischer hat sein Geschäft Roy Sports vor 26 Jahren am Ludwigsburger Marktplatz gegründet. Bald darauf kam zum Verkauf von Fahrrädern und Lauf- sowie Fitnessequipment die Organisation von Events wie dem Ludwigsburger Citylauf hinzu. Vor knapp zwei Jahren zog er an die Stuttgarter Straße. Dort hat er nach einer Insolvenz unter dem Namen Tempomacher neu begonnen.

Künftig will sich der 53-Jährige der Organisation von Events widmen. Außerdem will er Sportevents moderieren und Athleten trainieren. Seinen zweiten Neustart binnen Kurzem sieht er sportlich: „Diese Herausforderung nehme ich an – und will natürlich wieder ganz nach vorne.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: