Aus der Wirtschaft in den Landtag Nicole Hoffmeister-Kraut wird Wirtschaftsministerin

Von Renate Allgöwer 

Nicole Hoffmeister-Kraut hat das Direktmandat im Wahlkreis Balingen gewonnen. Foto: red
Nicole Hoffmeister-Kraut hat das Direktmandat im Wahlkreis Balingen gewonnen. Foto: red

Exklusiv: Die Balinger Abgeordnete Nicole Hoffmeister-Kraut wird die neue Wirtschaftsministerin von Baden-Württemberg.

Stuttgart - Nicole Hoffmeister-Kraut wird nach Informationen der Stuttgarter Zeitung /Stuttgarter Nachrichten neue Wirtschaftsministerin im Kabinett Kretschmann.

Die 1972 geborene Diplom-Kauffrau ist neu in den Landtag gewählt worden. Sie hat für die CDU das Direktmandat im Wahlkreis Balingen gewonnen und ist damit Nachfolgerin von Günther-Martin Pauli, der als Landrat nicht mehr kandidieren konnte. Hoffmeister-Kraut ist Gesellschafterin und Mitglied im Aufsichtsrat der Bizerba GmbH. Sie war unter anderem Analystin bei Ernst&Young.

Die Kabinettsliste wird offiziell am Dienstagmittag präsentiert. Für die CDU sind außerdem nominiert: Thomas Strobl (Innen), Guido Wolf (Justiz oder Tourismus), Susanne Eisenmann(Kultus) und Peter Hauk (Ländlicher Raum). Die Grünen entsenden Edith Sitzmann (Finanzen) und Manfred Lucha (Soziales) neu in das Kabinett. Theresia Bauer (Wissenschaft, Forschung und Kunst), Franz Untersteller (Umwelt und Energie) und Winfried Hermann (Verkehr) behalten ihre Ministerposten. Damit wird das zweite Kabinett Kretschmann weiblicher: von zehn Ministern sind vier Frauen. Dazu kommen noch einige Staatssekretärinnen.

Lesen Sie jetzt