Kerstin Bienzle mit ihrem Mann Karl und den Söhnen Laurenz (links) und Ludwig. Mittendrin: Familienhund Max Foto: privat

Der achtjährige Laurenz ist Autist. Ordnung und Struktur geben ihm Sicherheit. Dabei bringt er den Familienalltag mit seiner ganz besonderen Sicht auf die Dinge manchmal selbst durcheinander.

Stuttgart - Bei Familie Bienzle beginnt fast jeder Tag gleich: Aufstehen um kurz vor sechs, Frühstück vorbereiten, fertig machen für Arbeit, Schule, Kindergarten. „Unser Leben ist eigentlich langweilig“, sagt Kerstin Bienzle. Für ihren achtjährigen Sohn ist es so jedoch genau richtig. Laurenz hat eine Autismus-Spektrum-Störung, auch Asperger-Syndrom genannt, und tut sich mit Veränderungen schwer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: