Das SEK umstellte das Gebäude. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Am späten Sonntagabend kommt es in Großbottwar zu einem Beziehungsstreit. Der 54-Jährige droht damit, seine Lebensgefährtin zu erschießen. Ein Spezialeinsatzkommando umstellt das Haus.

Großbottwar - Aufregung kurz vor Mitternacht in Großbottwar-Winzerhausen (Kreis Ludwigsburg): Ein augenscheinlich alkoholisierter 54-Jähriger stritt sich mit seiner 50-jährigen Lebensgefährtin. Der Streit eskalierte schließlich. Der Mann drohte damit, eine Pistole zu holen und die Frau zu erschießen. Das teilte die Polizei mit.

Die Frau und die 15-jährige Tochter konnten das von Einsatzkräften umstellte Haus unbemerkt verlassen. Gegen 3 Uhr ließ sich der 54-Jährige von einem Spezialeinsatzkommando widerstandslos festnehmen.

Verletzt wurde niemand. Der Mann war legal im Besitz von Schusswaffen und hatte diese ordnungsgemäß verwahrt. Es bestand laut Polizei daher wohl keine akute Bedrohung. Der 54-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: