It’s getting hot in here. (Symbolbild) Foto: dpa

Rund 30 Teilnehmer kämpfen seit Freitag in Biberach bei der Deutschen Aufguss-Meisterschaft um den Titel.

Biberach - Bei ohnehin schon tropisch heißen Temperaturen wollen sie freiwillig noch mehr schwitzen: Rund 30 Teilnehmer kämpfen seit Freitag in Biberach bei der Deutschen Aufguss-Meisterschaft um den Titel. Die professionellen Sauna-Aufgießer aus ganz Deutschland zeigen noch bis Sonntag im Jordanbad zahlreiche Show-Einlagen etwa unter dem Motto „Pretty Woman“, „Man in Black“ oder „Eisberg voraus“.

15 Minuten haben die Kandidaten jeweils Zeit, um eine 13-köpfige Fachjury von ihrem Können zu überzeugen. Die Experten achten unter anderem auf Professionalität, Wedeltechnik, Duftauswahl und Kreativität, wie der Geschäftsführer des Deutschen Sauna-Bundes, Rolf Pieper, erläuterte.

Die Sieger der Deutschen Aufguss-Meisterschaft - die am Sonntagabend feststehen sollen - dürfen ihr Können in wenigen Monaten auch bei der Weltmeisterschaft unter Beweis stellen: Die drei besten Einzel-Aufgießer sowie die drei besten Teams qualifizieren sich für den Wettbewerb im September in den Niederlanden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: