So übertragen Sie die Boosterimpfung in die Apps. Foto: Bihlmayer Fotografie / shutterstock.com

Für alle, die derzeit eine Boosterimpfung erhalten, gibt es die Möglichkeit, einen entsprechenden Eintrag im digitalen Impfpass zu hinterlegen. So geht’s.

Sowohl die Corona-Warn-App als auch die CovPass-App können mittlerweile die Auffrischungsimpfung abspeichern. Wo Sie den QR-Code erhalten und was Sie dafür tun müssen, erfahren Sie hier.

Boosterimpfung in die Apps übertragen

Der Ablauf beim Eintrag der Auffrischungsimpfung in die Corona-Warn- bzw. CovPass-App ist derselbe wie bei den bisherigen Impfungen. Den QR-Code erhält man in allen teilnehmenden Apotheken. Bei der Suche hilft die Seite mein-apothekenmanager.de. In den Apotheken muss man neben einem Lichtbildausweis auch die Dokumentation über die vorausgegangenen Impfungen und gegebenenfalls den Genesenennachweis vorzeigen. Nach der Ausstellung kann man die QR-Codes wie gehabt mit den Apps einscannen. Dort werden sie dann je nach Anzahl der Impfung als „2/2 Booster“ oder „3/3 Booster“ angezeigt. In den Apps sollte man auch nach dem Eintrag der Auffrischungsimpfung alle anderen Impfungen gespeichert lassen, damit der Impfstatus bei einer Kontrolle lückenlos nachvollzogen werden kann.

Wann gilt man als vollständig geimpft?

Auch wenn die Ständige Impfkommission (STIKO) mittlerweile eine Empfehlung für Auffrischungsimpfungen bei bestimmten Personengruppen herausgegeben hat, braucht man die Boosterimpfung nicht, um als vollständig geimpft im Sinne der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung zu gelten. Es reichen auch weiterhin die bisher nötigen Impfdosen, wie sie die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hier zusammengefasst hat.

Nichtsdestotrotz empfiehlt die STIKO insbesondere Menschen über 70 Jahren sowie Personen mit hohem Infektionsrisiko die Immunisierung aufzufrischen. Auch Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft worden sind, empfiehlt die STIKO eine Optimierung der Grundimmunisierung durch eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff.

Jetzt weiterlesen: Hat die Boosterimpfung ein technisches Ablaufdatum?

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.