Die Polizei war bis kurz nach 13 Uhr mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Foto: dpa/Roland Weihrauch

Ein Auffahrunfall auf der Autobahn zwischen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord hat am Dienstagmittag einen Stau von rund zwei Kilometern Länge provoziert. Eine Frau war mit ihrem Auto in einen Lastwagen gekracht.

Ludwigsburg - Ein Auffahrunfall hat sich am Dienstagmittag auf der Autobahn ereignet. Die beteiligten Fahrer kamen zum Glück mit dem Schrecken davon. Allerdings hatte der Zusammenstoß einen rund zwei Kilometer langen Stau zur Folge, berichtet Peter Widenhorn, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Ludwigsburg.

Ereignet hat sich das Unglück in Fahrtrichtung Stuttgart zwischen Pleidelsheim und der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord. Im Bereich der dortigen Baustelle sei eine Frau gegen 12 Uhr auf der rechten Spur wohl aus Unachtsamkeit mit ihrem Mazda in einen Lastwagen gekracht, erklärt Widenhorn. Die Unfallaufnahme habe auf der Standspur erfolgen können und bis 13.10 Uhr gedauert. „Verletzt wurde niemand“, sagt der Polizeisprecher. Zum Schaden konnte er zunächst noch keine Angaben machen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: