Symbolfoto Foto: dpa

Eine 13-Jährige ist am Donnerstag in Oberndorf von einem Zug erfasst und getötet worden.

Oberndorf - Beim Balancieren auf Eisenbahnschienen ist ein 13-jähriges Mädchen am Donnerstagabend in Oberndorf (Kreis Rottweil) vom Zug erfasst und getötet worden. Die 13-Jährige wollte nach Polizeiangaben von Freitag einige Freunde am Bahnhof verabschieden. Obwohl Freunde sie noch warnten, belancierte sie laut Ermittlungen auf den Schienen. Der Fahrer eines durchfahrenden ICEs sah das Mädchen zu spät. Obwohl er hupte und bremste, stieß der Zug mit der 13-Jährigen zusammen. Sie wurde auf den Bahnhof geschleudert und starb noch an der Unfallstelle. Der Lokführer und die Freunde des Mädchens erlitten einen Schock.

  
Zug
  
Unfall
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: