Asteroiden sind übrig gebliebene Baustoffe von Planeten und Monden aus der Frühzeit unseres Sonnensystems. Foto: Screenshot Youtube/@barend swanepoel

In einem großen Feuerball ist ein Asteroid über dem südlichen Afrika verglüht. Der etwa zwei Meter breite Steinbrocken mit der Bezeichnung 2018 LA war auf Kollisionskurs mit der Erde.

Gaborone/Washington - Ein etwa zwei Meter breiter Steinbrocken mit der Bezeichnung 2018 LA war auf Kollisionskurs mit der Erde und trat mit einer Geschwindigkeit von rund 17 Kilometern pro Sekunde in die Erdatmosphäre ein. Er verglühte am Samstagabend (Ortszeit) über Botsuana, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Montag mitteilte. In einem von der Nasa verbreiteten Video ist ein großer Feuerball zu sehen, der kurz den Nachthimmel erhellt und dann erlischt.

Asteroid auf Kollisionskurs

Dies war erst das dritte Mal, dass ein Asteroid auf Kollisionskurs mit der Erde entdeckt wurde, wie Paul Chodas vom Strahlantriebslabor der Nasa mitteilte. Allerdings war laut Nasa wegen der Größe des Steinbrockens zu erwarten, dass er sicher in der Erdatmosphäre verglühen würde.

Asteroiden sind übrig gebliebene Baustoffe von Planeten und Monden aus der Frühzeit unseres Sonnensystems. Diese Felsbrocken bewegen sich wie die anderen Planeten auf einer Umlaufbahn um die Sonne. Einige hundert der Gesteinsbrocken befinden sich auf einem potenziellen Kollisionskurs mit der Erde. Statistisch gesehen ist die Gefahr eines Einschlags aber gering.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: