Charlize Theron kommt zur Premiere des Films „Atomic Blonde“ zum „South by Southwest“ Festival nach Texas. Foto: AFP

Der Film „Atomic Blonde“ feiert in Austin (Texas) während des „South by Southwest“ Festivals Premiere. Charlize Theron spielt die Hauptrolle in dem Spionage-Thriller.

Stuttgart - Beim „South by Southwest“ Festival in Austin (Texas) feiern jedes Jahr im März einige Filme ihre Premiere. Charlize Theron kam am Sonntag zur Weltpremiere des Films „Atomic Blonde“ nach Texas.

Im Film kämpft sich die südafrikanische Schauspielerin als Spionin mit Fäusten und Verführungskünsten durch Berlin. Der Thriller spielt in Berlin kurz nach dem Mauerfall. Dort muss Charlize Theron in ihrer Rolle als Lorraine Broughton einen skrupellosen Spionagering unschädlich machen, der kurz zuvor aus unbekannten Gründen einen Undercoveragenten umgebracht hat.

Schauspieler James McAvoy, der im Thriller „Split“ über die Kinoleinwände flimmerte, ermittelt in „Atomic Blonde“ gemeinsam mit Charlize Theron. Regie führte David Leitch. Mitte August kommt der Film in die deutschen Kinos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: