Die Cover-Vorstellung des 37. Asterix-Bands „Asterix in Italien“. Foto: AFP

Beim Teutates! Nach zwei Jahren erscheint im Herbst ein neuer Asterix-Band. Das 37. Abenteuer der unbesiegbaren Gallier trägt den Titel „Asterix in Italien“. Die genaue Handlung bleibt noch Geheim.

Stuttgart - Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Italien ist von den Römern besetzt… Ganz Italien? Nein, nicht komplett! Während Imperator Cäsar von einem vereinten Italien träumt, haben die gallischen Helden Asterix und Obelix anderes im Sinn. Ihr Abenteuer führt sie auf die stiefelförmige Halbinsel und wird dort sicher nicht ohne die ein oder andere legionärslastige Rauferei zu Ende gehen.

Mit „Asterix in Italien“ erscheint am 19. Oktober der 37. Asterix-Band im Handel. Die Autoren Jean-Yves Ferri (Text) und Didier Conrad (Zeichnungen) haben, wie schon in den beiden vorangegangenen Bänden „Asterix bei den Pikten“ und „Der Papyrus des Cäsar“, die unbesiegbaren Gallier auf ihre Reise geschickt. Der neue Band soll mit einer Auflage von rund vier Millionen Exemplaren in den Handel kommen.

Genaue Handlung noch geheim

Auf 48 Seiten begleiten wir Asterix und Obelix in die Regionen Italiens, die wie das kleine gallische Dorf erbitterten Widerstand gegen das übermächtig scheinende römische Imperium leisten. Den Belagerungszustand durch die Römer von ihrem heimatlichen Dorf bereits gewöhnt, wollen sich die Helden in Italien mit eigenen Augen von der dortigen Situation überzeugen und werden ihre italienischen Verbündeten im Kampf gegen Cäsar wohl hilfreich unter die Arme greifen. Die genaue Handlung bleibt bis zur Veröffentlichung geheim – wie für alle bisherigen Asterix-Neuerscheinungen üblich.

Die eigentlichen Asterix-Schöpfer René Goscinny und Albert Uderzo lassen ihre Comic-Figuren schon seit fast 60 Jahren gegen die Römer kämpfen, wobei 1968 mit dem Band „Asterix der Gallier“ das erste Abenteuer von Asterix und Obelix in ihrer heutigen Form veröffentlicht wurde. Als René Goscinny 1977 im Alter von 51 Jahren überraschend verstarb, führte Uderzo die Comicband-Reihe alleine fort – ganz nach der Gesinnung der unbeugsamen Gallier in seinen Geschichten. Seit dem 35. Band aber hat Albert Uderzo die Feder in die fähigen Hände von Jean-Yves Ferri und Didier Conrad gelegt.

Fans aus aller Welt fiebern nun dem Veröffentlichungstermin am 19. Oktober entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: