Die Tat soll sich am Stuttgarter Hauptbahnhof zugetragen haben. (Archivbild) Foto: imago images/Lichtgut/Max Kovalenko via www.imago-images.de

Ein Mann tritt in Bahnhofsnähe gegen einen Streifenwagen und beschädigt ihn. Einer Festnahme will er sich verweigern, jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Beamte der Bundespolizei haben am Dienstag einen 27-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der am Arnulf-Klett-Platz in Stuttgart-Mitte einen Streifenwagen beschädigt und sich anschließend gegen die Einsatzkräfte gewehrt haben soll. Zeugen hätten den Mann gegen 13.20 Uhr beobachtet, als er gegen einen Streifenwagen des Polizeireviers 2 Wolframstraße getreten haben soll und verständigten eine Streife der Bundespolizei.

Vom Rettungsdienst versorgt

Als die Beamten den Mann, der sich auf der Fahrbahn aufhielt, vorläufig festnahmen, wehrte er sich, woraufhin die Beamten Pfefferspray einsetzten. Nach der Versorgung des Mannes durch den Rettungsdienst wurde er anschließend in Gewahrsam genommen. Am Streifenwagen entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990 3200 bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 2 Wolframstraße zu melden.