Nicolas Gonzalez hat in dieser Zweitliga-Saison bis jetzt in fünf Einsätzen drei Tore erzielt. Foto: Baumann

Der 21-jährige Stürmer vom VfB Stuttgart erklimmt die nächste Stufe seines persönlichen Aufstiegs in dieser Saison: Am Freitag wurde er erstmals für die argentinische Nationalmannschaft nominiert.

Bielefeld - Die guten Leistungen von Nicolas Gonzalez in dieser Saison werden belohnt. Der 21-Jährige vom Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart wurde am Freitag erstmals von Trainer Lionel Scaloni in die argentinische Nationalmannschaft berufen. Diese trifft am 9. Oktober in Dortmund auf Deutschland.

Hier geht’s zu unserem VfB-Spieltagsblog

Zu Beginn der Zweitliga-Saison fehlte Gonzalez dem VfB, weil er mit der argentinischen U23 die Panamerikanischen Spiele in Peru bestritt, die er mit dem Team letztlich auch gewann. Seit seiner Rückkehr überzeugt der Angreifer nach einem sehr durchwachsenen Premierenjahr auch im Stuttgarter Trikot: In fünf Einsätzen erzielte er drei Tore.

Beim Zweitliga-Spitzenspiel an diesem Freitagabend (18.30 Uhr/Liveticker) beim Tabellendritten Arminia Bielefeld fehlte er anders als zuvor allerdings in der Startformation – weil ihn eine Prellung plagt. Diese hatte er sich bei einem Foul in der vorherigen Partie gegen Greuther Fürth (2:0) zugezogen, als er dann auch ausgewechselt werden musste.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: