Der Index für die Arbeitskräftenachfrage ist laut der Agentur für Arbeit gestiegen. (Symbolfoto) Foto: dpa

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist laut der Bundesagentur für Arbeit im September kräftig angestiegen. Vor allem die Gesundheits- und Sozialbranche und der Handel suchen händeringend Personal.

Nürnberg - Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist im September stark gestiegen. Vor allem aus dem Gesundheits- und Sozialwesen sowie dem Handel werden freie Stellen gemeldet, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag mitteilte. Auch im verarbeitenden Gewerbe und in der Zeitarbeit werde Personal gesucht.

Der Index für die Arbeitskräftenachfrage (BA-X) stieg gegenüber August um vier auf 244 Punkte - das war der höchste Anstieg seit über einem Jahr. Er zeige, dass die Arbeitskräftenachfrage über die Sommermonate nicht an Schwung verloren habe. Gegenüber dem Vorjahr zog der BA-X sogar um 24 Punkte an.

Als Grund für die hohe Nachfrage nannte die Bundesagentur die stabile wirtschaftliche Lage sowie die seit längerer Zeit steigende Zahl der Beschäftigten. Dadurch nehme der fluktuationsbedingte Ersatzbedarf zu und es entstehe insgesamt mehr Bewegung auf dem Arbeitsmarkt, da mehr Menschen ihren Arbeitsplatz wechseln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: