Der Kappelbergtunnel wird in den nächsten Wochen auf Schäden untersucht. Foto: Gottfried Stoppel/Archiv

Von kommenden Montag an wird in den Röhren des Kappelbergtunnels abends und nachts gearbeitet. Dann ist nur noch jeweils ein Fahrstreifen offen.

Fellbach - Weil der Kappelbergtunnel bei Fellbach saniert und technisch nachgerüstet werden soll, plant das Regierungspräsidium Stuttgart eine Bestandsaufnahme sowie eine Analyse der Schäden an dem Bauwerk. Dazu muss ein Streifen in jeder der beiden Tunnelröhren gesperrt werden. Um die Verkehrsbeeinträchtigungen gering zu halten, laufen die Untersuchungen immer zwischen 20 und 5 Uhr, teilt die Behörde mit.

Beeinträchtigungen wohl bis 21. Mai

Die Arbeiten beginnen am Abend des 3. Mai und dauern voraussichtlich bis Freitag, 21. Mai, an. Während dieser Zeit kann der Verkehr in jeder Fahrtrichtung nur einstreifig geführt werden. Die Gesamtkosten liegen laut dem Regierungspräsidium bei rund 225 000 Euro, die das Land und der Bund gemeinsam tragen.

Kostenlose App für Verkehrsinfos

Weitere Informationen über Straßenbaustellen im Land können auf der Internetseite der Straßenverkehrszentrale des Landes Baden-Württemberg abgerufen werden, zudem gibt es eine kostenlose App unter www.verkehrsinfo-bw.de/verkehrsinfo_app. Unter der Adresse www.svz-bw.de liefern an verkehrswichtigen Stellen auf Autobahnen und Bundesstraßen installierte Webcams einen Eindruck von der aktuellen Verkehrslage.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: