Die Deutsche Bahn weitet die Arbeiten am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz für das Großprojekt Stuttgart 21 aus - und für Auto- und Taxifahrer wird es am Hauptbahnhof ungemütlicher. Foto: dpa

Die Deutsche Bahn weitet die Arbeiten am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz für das Großprojekt Stuttgart 21 aus - und für Auto- und Taxifahrer wird es am Hauptbahnhof ungemütlicher.

Stuttgart - Die Deutsche Bahn weitet die Arbeiten am Kurt-Georg-Kiesinger-Platz für das Großprojekt Stuttgart 21 aus - und für Auto- und Taxifahrer wird es am Hauptbahnhof ungemütlicher: Vom 1. Juli an werde der Mischwasserkanal aus der Lautenschlagerstraße verlegt, teilte die Bahn am Mittwoch mit.

Für voraussichtlich rund einen Monat fallen damit die Kurzzeit- und Taxiparkplätze an der Nordseite des Bonatzbaus weg. "Die alternativen Parkmöglichkeiten im Parkhaus am Hauptbahnhof werden ausgeschildert. Zwei Behindertenparkplätze stehen am Interimszugang zum Hauptbahnhof zur Verfügung", heißt es in der Mitteilung der Bahn weiter.

Außer den Kanalarbeiten werde auch an den Rohrleitungen des Grundwassermanagements weitergearbeitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: