Arbeit in den Ferien Nächster Sanierungsschritt auf der A 81

Von Konstantin Schwarz 

Die A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart wird zwischen den Anschlussstellen Zuffenhausen und Feuerbach in den nächsten vier Wochen weiter saniert. Foto: factum/Weise
Die A 81 in Fahrtrichtung Stuttgart wird zwischen den Anschlussstellen Zuffenhausen und Feuerbach in den nächsten vier Wochen weiter saniert. Foto: factum/Weise

Die Arbeiten vor dem Engelbergtunnel in Fahrtrichtung Stuttgart gehen weiter. Das Tempo ist auf 60 oder 80 Kilometer pro Stunde begrenzt.

Stuttgart - Die rund 7,1 Millionen Euro teuren Sanierungs- und Umbauarbeiten auf der Autobahn 81 zwischen dem Kreuz A 81/B 10 bei Zuffenhausen gehen in die zweite, vierwöchige Bauphase. Von Montag, 13. August an, wird in dem Abschnitt zwischen der Fern- und Bundesstraßenkreuzung und der A-81-Anschlussstelle Feuerbach in Fahrtrichtung Stuttgart die rechte Fahrbahnseite saniert. Für diese Arbeiten wird die Zufahrt von der B 10 aus Richtung Zuffenhausen zur A 81 Richtung Leonberg gesperrt. Es gibt zwei ausgeschilderte Umleitungsstrecken über die B 10, eine für Fahrzeuge unter, die andere für Vehikel mit über vier Metern Höhe. Die Ausfahrt von der A 81 auf die B 10 Richtung Zuffenhausen wird weiter möglich sein, teilt das Regierungspräsidium mit. Vorbereitende Arbeiten werden in den Nächten vom 11. bis 13. August geleistet.

Im ersten Bauabschnitt sind rund vier Kilometer Fahrbahn von Grund auf erneuert worden, samt Entwässerungsrohren. Bei der weiteren Sanierung sollen je drei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung erhalten bleiben, das Tempolimit wird an der Anschlussstelle Zuffenhausen auf 60, ansonsten auf 80 Kilometer pro Stunde gesenkt. Um schnell voranzukommen wurden Schichten verlängert, es gibt sowohl Nacht- als auch Wochenendarbeit.

Lesen Sie jetzt